Wer mir das vor 17 Jahren gesagt hätte…

Münster war für uns dieses Jahr rundum gewaltig! Erst die ausverkaufte Hengstgala, dann richtig gute Runden im Parcours und der Knaller zum Schluss: Sieg und das erste gewonnene Auto für Maurice!
Maurice hat mit Don Diarado am ersten Tag eine ruhige Trainingsrunde gedreht. Schon da sprang er gut, aber dann der Große Preis. Das war enorm. Don Diarado war auch schon in Stuttgart beispielsweise in schweren Parcours gestartet und hat das gut gemanagt. Münster war auch richtig hoch gebaut und dann in dieser engen Halle, aber das hat dem Hengst gar nichts ausgemacht. Souverän! 2001 hatte ich den Großen Preis in Münster gewonnen, damals mit Le Patron. Maurice war dabei, gerade mal sechs Jahre alt. Wer mir damals gesagt hätte, dass 17 Jahre später mein Sohn da ganz vorne steht… Und Maurice hat sich natürlich auch mächtig über sein erstes Auto gefreut. Hoffen wir, dass es nicht das letzte bleibt :-)
Ich hatte in Münster Berlin's Kojak, den neunjährigen Caspar-Sohn, für die Mittlere Tour dabei. In der ersten Quali war er Vierter, im Finale Sechster. Er hat einen sehr guten Job in Münster gemacht. In der Youngster-Tour war ich mit Chacco's Son II am Start, er ist erst sieben und das war für ihn schon eine Herausforderung. Am ersten Tag war er in der Halle noch etwas angespannt. Er musste sich an die dichten Zuschauer und die vollen Ränge erst mal gewöhnen, aber dann hat er seine Klasse gezeigt: In der zweiten Qualifikation sprang er gleich mit fehlerfreier Runde auf Platz vier!
Sportlich war für uns Münster ein Rundum-Erfolg, aber auch die Hengstvorführung war ein Hammer. 48 Hengste waren es insgesamt, wir waren mit drei vertreten: Chacco's Son II, Like Angel und Lycon. Die Drei haben sich super präsentiert! Und die Stimmung war unglaublich – knallvolle Halle, richtig begeisterte Züchter und eine Mega-Atmosphäre.
Ich bin direkt nach Münster – nachdem wir gebührend auf Maurice und Don Diarado angestoßen haben :-) – wieder in den Flieger nach Dubai gestiegen und gehe dort in den kommenden Tagen bei dem Fünf-Sterne-Turnier an den Start.
Maurice ist inzwischen schon fast in Richtung Leipzig unterwegs. Mit Chacco's Son wird er dort im Weltcup versuchen zu punkten, Don Diarado hat er für das Championat dabei.