Von Sonne, Sport und Grillmeistern

Was uns hier unten im Moment so richtig Spaß macht, ist der Wetterbericht von Deutschland: Regen, Wind und nicht besonders warm. Dann freuen wir uns und genießen die spanische Sonne und die spanischen Temperaturen noch ein bisschen mehr :)
Jetzt mal zum Sportlichen: Für Maurice und Justine lief das erste Wochenende hier in Oliva schon ziemlich gut. Maurice war mit Camilla gleich am ersten Tag Dritter, außerdem hat er mit Casado schon schöne Runden gedreht. Justine war mit Lou Lou Light und Lady Like schon gut unterwegs. Schade, im Großen Preis hatten sowohl Maurice mit Camilla als auch Justine mit Lady Like je einen Fehler.
Chacco’s Son hatte seit London eine schöne Pause. Mit ihm ist Maurice bisher deshalb noch nicht ganz schwer gestartet, sondern lässt ihn erst mal wieder ‚in Fahrt’ kommen. Dafür ist diese Tour hier natürlich klasse: Nicht nur für die Jungen, die noch Erfahrung brauchen, auch für die Erfahrenen, die nach einer Pause wieder in ihren Turnierrhythmus kommen sollen.
Meine Auftritte waren bisher noch ein bisschen bescheiden, obwohl ich nicht meckern darf. Ich habe hier zum ersten Mal den neunjährigen Lycon an den Start gebracht. Am ersten Tag war er ohne Fehler, da bin ich am nächsten Tag gleich eine Stufe höher eingestiegen. Er ist gut gesprungen, hatte dann aber zwei Abwürfe.
Insgesamt ist das Turnier gewaltig. Es sind 950 Pferde am Start, acht Plätze stehen zur Verfügung, darunter ein schöner Rasenplatz. Das ist richtig super. Und sonst kann man es auch gut aushalten :) Als wir hier vor gut einer Woche ankamen, war alles ziemlich nass, aber seitdem hatten wir keinen Regen und Sonne pur. Wir haben es uns natürlich auch nett gemacht. Angereist mit fünf Reitern, 30 Pferden und einem lustigen Team haben wir uns zwei Zelte bei unseren Lkw aufgebaut, abends machen wir es uns gemütlich und dann wird gegrillt. Richard Theurer und ich wechseln uns als Grillmeister ab. So kann’s weitergehen!