Top-Premiere mit Saxo de la Cour

Ich war mit Saxo de la Cour beim internationalen Zwei-Sterne-Turnier In Budapest am Start. Es war unser erstes gemeinsames Turnier. Er hat mir ein wirklich gutes Gefühl gegeben und ist super gesprungen: Drei Parcours, dreimal null! Im Großen Preis habe ich im Stechen eine zügige, aber normale Runde gedreht – noch nicht auf Risiko – und wir sind Dritte geworden. Man merkt dem Pferd natürlich an, das es schon viel Erfahrung hat. Nächste Woche treffen wir uns mit dem ukrainischen Team zur Besprechung und werden dann entscheiden, wer mit wem die Olympiaqualifikation für Tokio angeht.
Maurice ist schon heute nach Hamburg gefahren, ich fahre morgen hinterher und dann schaun wir mal, was die Tage im Derbypark ergeben…