Tebbel-Family goes EM

Foto: Sina Müller 

Das ist einfach phänomenal! Bei der Europameisterschaft in Göteborg werden wir tatsächlich beide an den Start gehen: Vater und Sohn, Maurice und ich. Das ist ein irres Gefühl. Jetzt hoffe ich natürlich, dass zeitlich vor Ort alles so passt, dass ich Maurice dort vernünftig betreuen kann.
Nach Chacco's Sons doppelter Nullrunde im Nationenpreis in Aachen haben wir natürlich darauf gehofft, dass es für Maurice auch mit der EM klappt. Aber sicher sein kann man erst, wenn man tatsächlich den Bescheid hat. Als Otto (Becker) mich dann heute anrief und mir sagte, dass Maurice definitiv im Team ist – wow, das war schon klasse und Maurice ist auch total happy. Er ist mächtig heiß darauf, bei der EM für das deutsche Team dabei zu sein. Wahrscheinlich wird Chacco's Son noch mal zwei kleine Springen am nächsten Wochenende in Verden gehen und dann Turnier-Pause bis zur EM haben. Im Training wird Maurice ihn natürlich fit halten. Vom konditionellen Gesichtspunkt betrachtet ist die EM etwa mit Aachen gleich zu setzen. Und Aachen hat Chacco's Son tip top weggesteckt. Er war direkt danach wieder komplett fit und fröhlich.
Und ich werde mit Cosun in Göteborg starten. Ich war am vergangenen Wochenende noch mal im belgischen Lier mit ihm am Start, habe eine ruhige Trainingsrunde und am zweiten Tag einen schweren Parcours außer Konkurrenz geritten. Beide Runden waren richtig gut. Cosun wird einige Tage vorher zu mir in den Stall kommen, damit wir vor der EM noch mal gezielt und in Ruhe zusammen arbeiten können.
Jetzt steht aber Donnerstag und Freitag erst mal das Trainingslager für die Jungen Reiter vor der EM in Samorin an und dann bin ich ab kommenden Montag eine Woche mit Justine in Samorin.

Es wird ein sehr spannender August für uns, komplett nach dem Motto: die Tebbels auf EM-Kurs :-)