Salut-Festival und gigantischer Weihnachtsmarkt

Wir hatten ein paar sehr schöne, ruhige Tage in Aachen. Erika und ich haben Justine zum Salut Festival begleitet, Maurice hat zu Hause die Pferde geritten. So hat er den gigantischen Weihnachtsmarkt in Aachen verpasst, aber wir haben ihn sehr genossen :-)
Sportlich lief es gut für Justine. Im Mannschaftsspringen ist ihr Weser-Ems-Team auf dem zweiten Platz gelandet. Mit ihr im Team waren noch Max Haunhorst, Manuel Feldmann und Kathrin Stolmeijer. Das Mannschaftsspringen ist für Junioren und Junge Reiter ausgeschrieben, war nicht verrückt, aber ordentlich schwer und über die beiden Umläufe wurden genug Fehler gesammelt. Justine hat Baltimore geritten. Er ist richtig gut gesprungen und hat für das Team zwei Nullrunden eingebracht.
Im Hallenchampionat für die Jungen Reiter ist Justine Zweite geworden. Das Hallenchampionat wurde über drei Wertungsprüfungen ausgetragen, inklusive des Großen Preises für die Jungen Reiter. Justine hatte für die Championatswertung unseren neunjährigen Light On-Sohn Lycon gesattelt. Er sprang konstant gut und beim Großen Preis waren die beiden nur um 0,2 Sekunden aus der Platzierung raus.
Maurice und ich waren am Mittwoch dann noch beim Late Entry in Riesenbeck. Ich hatte den achtjährigen Light Star mit. Er ist eine schöne Nullrunde gesprungen und war platziert. Und Maurice hat Riesenbeck mit Chacco's Son als Vorbereitung für Frankfurt nächste Woche genutzt.