Neunmal unter den Top Ten

Vergangenes Wochenende war das letzte von fünf Turnieren in den Vereinigten Arabischen Emiraten und das zweite Jahr, das diese Turnierserie zwischen Drei- und Fünf-Sterne-Prüfungen stattfand – mein Fazit: top! Und das nicht nur, weil ich dort 30 Grad genossen habe, während man hier in Deutschland das Eis von den Autofenstern kratzen musste. Die Bedingungen sind richtig gut, die Anforderungen reell schwer und das alles in einem entspannten Ambiente.
Schade, an diesem letzten Wochenende lief es bei mir nicht ganz so gut wie die Wochen zuvor, aber ich bin insgesamt super zufrieden. Ich war neunmal unter den Top Ten platziert, habe ein Drei-Sterne-Springen mit Qualidam gewonnen, war Vierter im Weltcup-Springen mit Cosun und das i-Tüpfelchen war natürlich der Sieg im Weltcup-Springen mit Suspens.
Durch das neue System mit den Nationenpreisen sind wir dieses Mal Freitag Qualifikation geritten und hatten dann nicht, wie sonst, einen Tag Pause vor dem Großen Preis, sondern der stand direkt einen Tag später am Samstag auf dem Programm. Ich meine, man hat einigen Pferden angemerkt, dass ihnen der Tag Pause gefehlt hat – auch Cosun. Er sprang in der Quali richtig gut, hatte leider einen Fehler am letzten Sprung, aber im Großen Preis fühlte er sich ein bisschen müde an. Und das konnte man auch bei einigen anderen Pferden beobachten.
Die Pferde sind inzwischen alle wieder nach Hause geflogen, ruhen sich ein paar Tage aus und dann fahren wir mit insgesamt 18 Hengsten zu unserer Hengstschau nach Vechta am Samstag. Diese 18 sind eine Zusammenstellung, die mir absoluten Spaß macht – junge, bewährte, neue, Dressur- und Springhengste und alle von Top-Qualität. Die ganze Familie Tebbel wird im Einsatz sein – inklusive Justine, die am Donnerstag aus den USA zurückkommt und dann am Samstag auch ein paar Hengste mit vorstellen kann.
Weitere Infos zu unserer großen Hengstschau unter: info@hengststation-tebbel.de. Karten gibt es unter: 0 59 03-9 35 93 72.