Es fing gut an…

 

 

Es fing gut an für Justine in Wiesbaden im U25-Springpokal. Sie hatte Lycon vorher nur einmal im Parcours geritten, hat dann in Wiesbaden direkt eine Nullrunde gedreht und ist Vierte geworden. Wir wussten, dass das Springen am nächsten Tag schwerer werden würde und auch die Zeit knapper angesetzt wird, deshalb haben wir das Gebiss getauscht. Das war leider ein Fehler. An Tag zwei hat die Lenkung mit dem getauschten Gebiss nicht mehr so gut funktioniert.
Im Grunde hätten wir das wahrscheinlich anders planen müssen. Wiesbaden ist relativ weit und der U25-Springpokal eine wichtige Prüfung. Da wäre es natürlich besser gewesen, Justine hätte ihre Erstpferde dabei gehabt und nicht ein geliehenes von mir. Das war aber nicht zu machen, weil Justine mit Lady Like und Lou Lou Light direkt anschließend ab Mittwoch schon wieder beim Nationenpreisturnier in Wierden an den Start ging.
Erika und ich waren mit Justine in Wiesbaden, jetzt bin ich mit in Wierden und Maurice und ein Bereiter von uns sind in Roscharden bei der Bundeschampionats-Qualifikation. Ab Freitag bin ich dann mit Maurice bei der Deutschen Meisterschaft in Balve. Und unsere Fohlenschauen am 20. und 21. Juni rücken auch immer näher – es wird nicht langweilig :-)