Dubai, Münster, Bücher…

2017 fing für mich schon gut an: Seit ein paar Tagen sitze ich nach meiner Metallentfernung aus dem Bein wieder im Sattel und kann locker ein paar Pferde am Tag reiten. Das tut gut. Gute Vorsätze für das neue Jahr habe ich mir sonst nicht großartig vorgenommen. Ich habe die Erfahrung gemacht: die halten sowieso nicht lange :-)

Ich fliege morgen für eine Woche nach Dubai und werde dort als Trainer vor Ort sein. Im vergangenen Jahr war ich fast drei Monate in Dubai und habe einige Turniere mitgeritten. Die Turniere sind dort vor Ort gut, die Starterfelder nicht so groß und man fährt meist nur eine oder eineinhalb Stunden von Turnierort zu Turnierort. Ich habe die Zeit in Dubai letztes Jahr genossen, zumal es auch sportlich gut lief. Ich freue mich auch jetzt wieder auf einige Tage da drüben – nicht zuletzt, weil es dort ein paar entschiedene Grad wärmer ist!
Maurice wird am kommenden Wochenende mit ein paar Pferden in Münster am Start sein. Wir haben in den vergangenen Tagen Zuhause die Pferde nach der Weihnachtspause wieder vorsichtig eingesprungen und sie auf ihren ersten Turnierstart 2017 vorbereitet. Am Mittwoch sind wir auch wieder bei der Hengstvorführung in Münster vertreten. Chacco's Son II und Special Effect werden wir präsentieren. Wir waren schon in den vergangenen Jahren bei der Hengst-Gala am Mittwochabend dabei: Die Halle war immer rappelvoll und die Stimmung gut. Nach Münster drücken wir die Daumen, dass Maurice nach Leipzig darf. Noch steht er auf der Reserveliste. Wäre schön, wenn das klappt.
Justine wird erst in fünf Wochen wieder turniermäßig am Start sein. Sie muss sich jetzt etwas hinter die Bücher klemmen, im Mai beginnen ihre Abschlussprüfungen in der Schule. Und bei Erika laufen – wie gewohnt – alle Fäden zusammen.
Wir starten also alle gut beschäftigt in 2017 und sind gespannt, was kommt :-)