Drei Selbst-Gezogene erfolgreich

Es war wirklich super beim Preis der Besten in Warendorf. Justine hatte Lycon und Light Star mit dabei und es lief! In der ersten Wertung der Jungen Reiter am Freitag war Justine mit Lycon fehlerfrei und wurde Vierte, mit Light Star war sie auch ohne Hindernisfehler, nur ein Zeitfehler. Das war schon mal ein sehr guter Einstieg. Samstag hat sie noch eins draufgesetzt. 34 Paare waren am Start, sieben kamen ins Stechen, Justine war mit beiden Pferden dabei – klasse! Dann hat sie die Prüfung mit Lycon auch noch gewonnen und das Stechen war richtig schnell. So wurde Justine am Ende Gesamtsiegerin aus beiden Wertungsprüfungen bei den Jungen Reitern – Sieg im Preis der Besten!!! Ein super Ergebnis, aber Justine ist auch richtig gut geritten, hat unheimlich viel Instinkt und gute Nerven gezeigt. Beim Preis der Besten ist immer Druck drauf, das Starterfeld war – wie in jedem Jahr – stark. Da sind sieben bis acht Paare, die sich an der Spitze positionieren und es war schwer gebaut, aber sehr gut. Peter Schumacher war Parcourschef, er baut immer richtig gut.
Das nächste Ziel ist Hagen, die Future Champions, und dann wollen wir mal gucken, ob Lycon, den Justine abwechselnd mit unserem Bereiter Alex reitet, oder Light Star am besten in Schuss ist.
Lycon, Light Star, Justine – alle Drei waren in super Form in Warendorf und alle drei sind selbst gezogen :-)
Der nächste Selbst-Gezogene, Maurice, war in Nörten-Hardenberg und auch er war richtig gut unterwegs. Unsere Planung ist in Nörten voll aufgegangen. Mit Don Diarado hat er das Einlaufspringen geritten und dann erst wieder den Großen Preis. 39 Starter, sieben im Stechen, fünf blieben auch da ohne Fehler und Maurice und Don Diarado waren die Drittschnellsten. Sehr schön! Schön war auch, dass die Besitzer von Don Diarado, das Ehepaar Müter, zum ersten Mal dabei waren und das so miterlebt haben. Camilla war am ersten Tag auch fehlerfrei. Das Stechen ist Maurice nicht mit ihr geritten, sondern hat ihre Kräfte für die Qualifikation zum Großen Preis geschont. Da sprang sie auch gut, ein Fehler. Undmit Quinto war Maurice dann auch noch im Youngster-Finale platziert.
Ein rundum gelungenes Wochenende mit allen vier Selbst-Gezogenen :-)