Alles ist riesig

 

Göteborg – das ist schon ein riesiges Stadion hier mitten in Göteborg. Eigentlich ist das ein Fußballstadion, das 27.000 Zuschauern Sitzplätze bietet. Zum ersten Mal wird das Stadion für Pferdesport genutzt. Die Bedingungen sind prima, der Boden fühlte sich heute beim Warm-Up richtig gut an. Cosun ist gut gesprungen und auch Chacco's Son machte einen sehr lockeren Eindruck. Maurice auch :-) Beim Warm-Up haben sie natürlich noch nicht die EM-Sprünge hingestellt, sondern nur ganz 'normale'. Bin auf den ersten EM-Parcours gespannt.
Ich freue mich, dass wir für die Ukraine auch mit einem Team an den Start gehen und nicht nur Einzelreiter. Im Team macht es noch mehr Spaß! Ich werde mich in erster Linie auf das eigene Reiten und auf Maurice konzentrieren und dann natürlich auch meine Teamkollegen im Training unterstützen.
Alles ist hier riesengroß – nicht nur das Stadion. Vorhin habe ich hier auf dem Gelände ein Restaurant gesucht, da ist ein Navi schon von Vorteil :-) Aber das Hotel ist nur zehn Minuten entfernt, das ist perfekt.
Wir sind am Samstag mit den Pferden her gefahren. Knapp zwölf Stunden waren wir unterwegs, 45 Minuten davon auf der Fähre. Es lief alles absolut glatt und ich glaube, die Pferde haben kaum mitbekommen, dass wir zwischendurch auf der Fähre waren. Alle waren sehr entspannt. Heute Abend kommen auch Justine und Erika nach Göteborg. Dann ist die Familie wieder komplett und es kann losgehen. Morgen früh beginnt um 8.45 Uhr die erste Qualifikation, am Donnerstag ist der erste Umlauf für den Nationenpreis, am Freitag der zweite. Samstag haben wir 'frei' und Sonntag fallen die letzten Würfel für die Einzelmedaillen.